Bremsen und Koppelstangen am 940

Wie schon beschrieben, habe ich beim Austausch der Stoßdämpfer bemerkt, dass die Bremsbeläge am Ende sind. Da fehlten nur noch 2mm zum Metall.

Also die Bremssattel demontiert. Zur Sicherheit habe ich aus einem Draht einen Haken gebogen, um den Sattel zu fixieren. Der Bremsschlauch soll ja nicht leiden.

IMG_5825 (Kopie)

Nun den Bremskolben vorsichtig zurückgedrückt.

IMG_5826 (Kopie)

Der Bremssattel wird mit einer Drahtbürste und Bremsenreiniger gereinigt und die Führungsborzen des Sattelhalters auf Gängigkeit und Korrosion geprüft. Danacg habe ich die Bohrungen für die Bolzen mit Fett gefüllt. Nun noch den Bremssattelhalter mit dem Sattel verschrauben und die neuen Beläge einsetzen. Die Verschraubungen habe ich natürlich mit Sicherungslack versehen.

IMG_5828 (Kopie)

Ein Abwasch: neue Koppelstangen. Die Alten Buchsen waren doch schon sehr rissig.

IMG_5829 (Kopie)

Nun reichts aber aber. Der 940 ist wieder fit.

Kleine Wartungsarbeiten werden größer: Stoßdämpfer vorn am 940

Heute geht’s an die vorderen Stoßdämpfer. Die Alten sind schon sehr schwammig. Ich hab mir welche vom Sachs bestellt.
Also Radmuttern lösen:

P1040280 (Kopie)

Wichtig ist, dass der Volvo vernünftig auf Böcken steht. Ich will ja nicht, dass mir der Himmel auf den Kopf fällt.

Rad ab.

P1040281 (Kopie)

Von oben löse ich das Domlager (SW15, Langnuß).

P1040282 (Kopie)

Nun geht an die Unterseite. 2 Schrauben um das Federbein vom Querlenker zu lösen. Diese sind mit Sicherungslack versehen. Das muss ich beim Einbau beachten.

P1040286 (Kopie)

Nun die 2 Schrauben (auch mit Sicherungslack) des Bremssattels  mit einem Innensechskant lösen. Vorher habe ich die Bremsbeläge vorsichtig zurückgedrückt, damit  der Sattel leichter von der Bremsscheibe gezogen werden kann. Die Bremsscheibe selbst ist ja nur mit einer Schraube (SW10, Langnuß) fixiert.

P1040289 (Kopie)

Nun den Spurstangenkopf am Querlenker lösen. Eine selbstsichernde Mutter.

P1040290 (Kopie)

Das Rausschlagen des Spurstangenkopfes mit dem Hammer… kann man machen, ist aber nicht empfehlenswert. Ich nehme da lieber das richtige Werkzeug: Abzieher.

IMG_5793 (Kopie)

Nun das Kabel vom ABS Sensor von den Klammern lösen, damit ich das Bein bewegen kann. Sicher kann man auch im Motorraum den Stecker ziehen und das komplette Kabel vorsichtig durch den Innenkotflügel ziehen. Das spare ich mir, da ich direkt am Wagen arbeiten werde. Mit einem Hebeleisen hebel ich das Federbein vorsichtig vom Querlenker. Ab das Bein…

Und Vorsicht, mit dem ABS-Kabel!

P1040291 (Kopie)

Nun den Federspanner ansetzen. Es gibt unterschiedliche Bauarten. Ich habe mich für die schwere entschieden. Ohne Spanner sollte man NIEMALS den Federteller lösen. Und Vorsicht bei billiger Chinaware. Feder gespannt.

P1040293 (Kopie)

So. Nachdem ich die Mutter vom Federteller gelöst habe (entweder mit einem Pressluftschrauber oder dem Volvo-Spezialwerkzeug), kann ich „entspannt“ die Feder abziehen.

P1040294 (Kopie)

Das Arbeiten auf dem Gartenhocker hat mich genervt. So geht das nicht. Also ab zum Baumarkt und eine Workmate geholt. Einen Schraubstock hatte ich noch im Keller liegen.
Schönes Arbeiten nun… Und danke an meinen Volvo-Kumpel, der über einen guten Fundus an Spezialwerkzeug verfügt. Hier der richtige Schlüssel zum Überwurfmutter lösen. So bekomme ich den Stoßdämpfer leicht raus.

P1040295 (Kopie)

Neues Material:

P1040296 (Kopie)

Nun geht’s an den Einbau. Stoßdämpfer einschieben, neue Überwurfmutter eindrehen und mit „DEM“ Schlüssel anziehen.

P1040297 (Kopie)

Nun den Faltenbalg drüber, neuen Anschlagdämpfer einsetzen und die Feder gespannt rüberziehen. Ich habe mich gleich für ein neues Domlager entschieden. Ist eh gerade alles ab. Also raufgesteckt und die neue Mutter angezogen. Wichtig ist, dass die Feder richtig sitzt und nicht verdreht ist. An den Federtellern sieht man die Anschlagpunkte. Nun den Federspanner langsam lösen.

P1040299 (Kopie)

Nun wird das Federbein wieder eingebaut. Am Dom mit neuen Schrauben fixiert.
Auch hier ist wieder Vorsicht mit dem ABS-Kabel angesagt. Vor allem muss es vor dem Federbein vorbeigeführt werden!

P1040300 (Kopie)

Anschließend habe ich den Bremssattel gereinigt. Ups…. da sind neue Beläge fällig. Dazu aber später mehr.

Ich fixiere die Querlenkerschrauben mit Sicherungslack. Fertig für heute.

kleine Wartungsarbeiten am 940

Nachdem ich letztens Ölwechsel durchgeführt hatte, fehlt jetzt noch Lüftfilter- und Zündkerzenwechsel. Auf geht’s:

Meine Empfehlung für 9er Redblocks: nur orginal Volvo oder NGK Zündkerzen!

P1040268 (Kopie)

Kerzenstecker abgezogen und raus mit den alten Kerzen

P1040270 (Kopie)

P1040272 (Kopie)

Lecker, die neuen.

P1040273 (Kopie)

Nun geht’s weiter mit dem Luftfilter

P1040274 (Kopie)

Ladeluftschlauch und Luftmengenmesser incl. Kabel abziehen

P1040275 (Kopie)

So lässt dich der Deckel am besten öffen. Tja das mit den Halteklammern ist ja so eine Sache beim alten 9er. Ich hab noch 5 und Ihr?

P1040276 (Kopie)

Da hat sich doch schön viel Dreck angesammelt

P1040277 (Kopie)

P1040278 (Kopie)

P1040279 (Kopie)

Schick isser, der neue. Nun noch zusammenbauen.

Fortsetzung folgt…

Cleaning Job

Jetzt habe ich Platz genug um mich mit der rotierenden Drahtbürste im Motorraum auszutoben. Zuerst habe ich die Wärmeschutzmatten mit dem Heißluftfön und Spachtel vom Blech getrennt. Dann den Motorraum mit Nitroverdünnung und Silikonentferner gereinigt.

11536137_1187155011310203_9147888311586008966_n

Nun ging es los mit der Flex. Durchrostungen gibt es nicht. Lediglich einige Rostflecken müssen aufs blacke Blech entfert werden. Danach mit Brantho Korrux grundieren, damit sich kein neuer Rost bildet.

DSC_3490 (Kopie)DSC_3491 (Kopie)

Es geht voran. Den B23E weiter gestrippt.

Nachdem ich das Getriebe abgebaut habe, konnte ich den Motor an den Motorständer schrauben. Dann habe ich sämtliche Anbauten demontiert: Schläuche, Rohrleitungen, Lichtmaschine, Halter, und Krümmer. Gottseidank hab ich zeitgleich eine Lieferung von 700 Tüten mit Clipverschluss bekommen. Alle Schrauben und Kleinteile werden eingetütet und beschriftet. Ich will das Puzzle ja auch wieder zusammenbekommen.10421493_1180884031937301_7960425394514365546_n 11393226_1180884051937299_7940054850402284014_n

Jetzt geht an die grobe Reinigung. Der Red-Block soll ja noch schick werden

DSC_3488 (Kopie) DSC_3489 (Kopie)

Schon nicht schlecht oder?